Sie sind hier: Startseite » Presseberichte » Juli 2022

Berichte Juli 2022

Wochenspiegel Euskirchen, 29. Juli 2022

Polizisten retten kollabierten Autofahrer...

durch Herzdruckmassage

Euskirchen.
Polizisten haben einen 54-Jährigen offenbar das Leben gerettet. Der Mann war hinter dem Steuer kollabiert und hatte das Bewusstsein verloren.

Ein 54-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Euskirchener Stadtgebiet ist am Donnerstag, 28. Juli, 18.06 Uhr, hinter seinem Steuer kollabiert. Der Mann verlor sein Bewusstsein. Er war mit seinem Sohn auf der Kölner Straße unterwegs. Polizeibeamte leiteten lebensrettende Sofortmaßnahmen ein und begannen mit einer Herzdruckmassage, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen war die Kölner Straße / Emil-Fischer-Straße gesperrt. Nachweislich sei dem Mann dank des abgestimmten und engagierten Handelns der Polizeibeamten das Leben gerettet worden, teilt die Polizei mit.. Mehrfach und in regelmäßigen Fortbildungen werden in der Kreispolizeibehörde Euskirchen Erste-Hilfe-Trainings durchgeführt.

Bericht: Frederik Scholl

Radio Euskirchen, 29. Juli 2022

Polizisten retten Autofahrer das Leben

Da wird am Donnerstag (28.07.) ein Mann aus Euskirchen wohl einen ziemlich großen Schutzengel gehabt haben – und zwar einen von der Polizei.

Ein 54-jähriger Autofahrer war mit seinem Sohn auf der Kölner Straße unterwegs, als er plötzlich das Bewusstsein verlor und hinter seinem Steuer kollabierte. Der Wagen kam zufällig in unmittelbarer Nähe der Polizeidienststelle zum Stehen, Passanten machten die Polizisten in der Dienststelle auf den bewusstlosen Mann aufmerksam. Mehrere Beamten leiteten daraufhin lebensrettende Sofortmaßnahmen ein und führten eine Herzdruckmassage durch. Bis der Rettungsdienst eintraf und den 54-Jährigen in das Euskirchener St. Marienhospital brachte. Von dort heißt es jetzt, dass der Mann ohne das schnelle Handeln der geschulten Polizeikräfte seinen Kollaps womöglich nicht überlebt hätte. Die Kreispolizei bittet deshalb darum, bei vergleichbaren Situationen umgehend zu handeln und regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse zu besuchen.

Wochenspiegel Euskirchen, 06. Juli 2022

Öffentlich zugänglicher Defibrillator...

für Weidesheim

WEIDESHEIM. Vor einigen Jahren hat der Verein Feuerwehrkameradschaft Löschgruppe Weidesheim einen automatisierten externen Defibrillator (AED) aus Eigenmitteln angeschafft. Dieser wurde bisher auf dem Löschgruppenfahrzeug mitgeführt.

Durch die weitere Vernetzung mittels der sogenannten Ersthelferapp "Corhelper" und der damit immer größer werdenden Nützlichkeit innerhalb des Ortes Weidesheim kam die Löschgruppe Weidesheim zum Entschluss diesen für alle Bürger in Weidesheim in einer Notlage zugänglich zu machen. Dank einer großzügigen Spende der Verantwortlichen des "Weidesheimer Weihnachtsbaums" konnte eine Box beschafft werden, die das Gerät sicher lagern kann. Um die Vorgehensweise mit diesem AED sowie weiteren Informationen zu den gültigen Erste-Hilfe Maßnahmen zu vermitteln, lädt die Löschgruppe Weidesheim am Dienstag, den 12. Juli ab 19 Uhr an das Feuerwehrgerätehaus ein. In Zusammenarbeit mit dem Verein Lebensretter im Kreis Euskirchen wird der AED bei diesem Termin den Weidesheimer Bürgern "übergeben".

[ nach oben ]

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen