Freunde und Förderer des LVR-Industriemuseums

Euskirchen-Kuchenheim e. V., Tuchfabrik Müller

Seit 01.04.2021 ist unser Museum wieder zugänglich. Zu sehen ist die Sonderausstellung Mode68. Mini, sexy, provokant. Mini-Rock, Jenas oder Parka! Die Ausstellung thematisiert, wie der gesellschaftliche Aufbruch mit revolutionär neuen Kleidungs-Stilen einher ging.

Bedingung für den Besuch der Ausstellung ist ein zuvor gebuchtes Online-Ticket und ein negativer und aktueller Corona-Schnelltest eines anerkannten Testzentrums (nicht älter als 24 Stunden).

Selbsttests werden nicht anerkannt. Die Tuchfabrik Müller, die grundsätzlich nur in Gruppen zugänglich ist, bleibt wegen der Kontaktbeschränkungen leider bis auf weiteres geschlossen.

Online-Tickets gibt es bei www.shop.industriemuseum.lvr.de.

Freunde und Förderer des LVR-Industriemuseums

Euskirchen-Kuchenheim e. V., Tuchfabrik Müller

Der Hof der alten Tuchfabrik Müller

In Euskirchen-Kuchenheim präsentiert sich einzigartiges Fabrikensemble als Museum: Als sich 1961 die Geschäfte der Tuchfabrik Müller verschlechterten, verriegelte Inhaber Kurt Müller einfach die Tore und ließ alles unberührt stehen – so, wie es am letzten Arbeitstag war. Mehr als 40 Jahre später bietet sich das fast unverändert gebliebene Bild einer Wolltuchfabrik aus vergangener Zeit - nun als Museum. Vorführerinnen und Vorführer erwecken die Fabrik zu neuem Leben, die alten Maschinen laufen und produzieren wieder.

Blick in die Wolferei

Diese Internet-Präsenz ist ein Werk des Fördervereins, der Sie hiermit einlädt, ebenfalls ein "Freund und Förderer" eines der sechs Standorte des LVR-Industriemuseums des Landschaftsverbandes Rheinland zu werden.

Informieren Sie sich auf diesen Seiten und lassen Sie sich verführen, das Museum in Kuchenheim zu besuchen.

Den nachfolgenden eindrucksvollen Kurzfilm verdanken wir dem Filmemacher Norbert Liedtke.

[ nach oben ]